Förderung für privates Engagement im Dorf Neukirchen beliebt

|

Die nächsten privaten Maßnahmen im Dorf Neukirchen, die neben den städtischen Vorhaben das Erscheinungsbild des Ortskerns aufwerten sollen, wurden erfolgreich abgeschlossen. Im Rahmen des „Hof- und Fassadenprogramms“, eines Bausteins des Integrierten Handlungskonzepts, wurde zum Beispiel auf der Mandelstraße eine Immobilie mit Hilfe von Fördermitteln deutlich aufgewertet.
So erneuerten die Eheleute Fricke an ihrem Haus auf der Mandelstraße 12 das Dach und die Fassade. Der Rückbau alter Glaselemente, Putz- und Malerarbeiten sowie die Dacheindeckung umfasste die Maßnahme. Dabei nahmen die Eigentümer technische Modernisierungen sowie einen Ausbau des Dachgeschosses zur Nutzung als Wohnraum vor. Insgesamt belief sich der Zuschuss auf 15.000 Euro.

Zahlreiche weitere Anträge für Maßnahmen zur gestalterischen Aufwertung von Immobilien im Dorf Neukirchen liegen der Stadt vor beziehungsweise sind bereits bewilligt. Im gesamten Geltungsbereich des Integrierten Handlungskonzepts stehen insgesamt 150.000 Euro für derartige private Maßnahmen zur Verfügung. Informationen rund um das Hof- und Fassadenprogramm erteilt das Quartiersmanagement im Projektzimmer, Hochstraße 1m. Alles Wissenswerte rund um das Integrierte Handlungskonzept und seine verschiedenen Maßnahmenbausteine gibt es auch unter www.dorf-neukirchen.de.

Haus und Fassadenprogramm: Haus auf der Mandelstraße vorher
Haus und Fassadenprogramm: Haus auf der Mandelstraße vorher
Haus und Fassadenprogramm: Haus auf der Mandelstraße nachher
Haus und Fassadenprogramm: Haus auf der Mandelstraße nachher
Nach Oben